Trix Express

Trix Express Modelleisenbahn

Text von Wikipedia

Dieser Text basiert auf dem Artikel Trix Express und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Kurzgeschichte

Im März 1935 wurde TRIX Express im Messehaus Petershof auf der Leipziger Frühjahrsmesse, damals noch in der sogenannten Spur 00, der Öffentlichkeit vorgestellt. TRIX Express hatte von Anfang an das Dreischienen-Dreileiter-Gleis auf Bakelitkörper und ermöglichte damit einen Zweizugbetrieb auf einem Gleis. Die erste TRIX-Express-Lok 20/51 mit Vollscheibenrädern aus dem Jahr 1935 ist heute ein gesuchtes Sammelobjekt.

Nachdem bereits ab den 1970er Jahren der jährliche Neuheitenumfang für das TRIX-Express-System spürbar zurückging, wurde das TRIX-Express-Sortiment nach der Übernahme durch Märklin im Jahr 1997 sogar zunächst komplett eingestellt. Insbesondere die Ersatzteilversorgung war nicht mehr durch den Hersteller gewährleistet.

Das traditionsreiche TRIX-Express-System war aber noch immer weit verbreitet. Viele Sammler und Modellbahnbesitzer wollten an diesem System festhalten, ihre Fahrzeugsammlungen erweitern, ihre Anlagen ausbauen und die notwendigen Ersatzteile beschaffen. Zu diesem Zweck entstanden in Deutschland regionale TRIX-Express-Stammtische und eine Interessengemeinschaft. Weitere Zusammenschlüsse von TRIX-Express-Freunden existieren in Großbritannien (TTRCA) und in den Niederlanden (TEC). Auch in der Schweiz gibt es weiterhin zahlreiche TRIX-Express-Freunde.

Die TRIX-Express-Freunde veranstalten regelmäßig Treffen im Raum Aachen, im Raum Nürnberg-Erlangen-Fürth, im Raum Weinheim, in Koblenz, im Raum Backnang (Rems-Murr-Kreis), im Raum Münster/Osnabrück, in Delmenhorst, in Schwerte und in Berlin. Auf den Treffen werden Lokomotiven, Wagen, Zubehör und Ersatzteile ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Dort werden auch umgebaute Fahrzeuge vorgestellt und man hilft sich gegenseitig beim Instandsetzen von TRIX-Fahrzeugen oder beim Umbau von Fahrzeugen anderer Hersteller.

Insbesondere bei Wartung und Reparatur der Fahrzeuge wird Selbsthilfe immer wichtiger. Dazu gibt es auf den Internet-Seiten oder in den Foren der TRIX-Express-Freunde entsprechende Hinweise. Seit vielen Jahren produzieren zwei engagierte TRIX-Express-Freunde die wichtigsten Ersatzteile in Eigeninitiative und bieten sie auf den Treffen oder per Versand an. So ist es derzeit möglich, auch für die klassischen TRIX-Express-Modelle ab Baujahr 1935 noch Ersatzteile zu bekommen.

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 18 von 29