Märklin

Märklin Modelleisenbahn verbindet vorbildgerechten Fahr- und Spielspaß, detaillgenaue Modelle und Detailreichtum.

Märklin findet immer noch große Beliebtheit unter Sammlern. Der Detailreichtum und die Robustheit sind ein Spaß für Groß und klein.

Märklin Modelleisenbahn

Text von Wikipedia

Dieser Text basiert auf dem Artikel Märklin und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Kurzgeschichte

Den größten Anteil am Sortiment und am Umsatz hat die Nenngröße H0 im Maßstab 1:87. Die Spur H0, die Märklin im Jahr 1935 etwa ein halbes Jahr nach Trix einführte ist heute weltweit am weitesten verbreitet.

Das Unternehmen ist in der Nenngröße H0 im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) Marktführer mit einem Marktanteil von etwa 50 Prozent. Im Bereich der Nenngröße H0 existieren damit zwei etwa gleich große Segmente – zum einen das Zweileiter-Gleissystem mit mehreren Herstellern, zum anderen das Mittelleiter-Gleissystem, das von Märklin dominiert wird. In diesem Segment ist Märklin der einzige Vollsortiment-Anbieter.

Das Angebot umfasst in dieser Spurweite ein komplettes Sortiment aus Rollmaterial, Gleisen, analogen und digitalen Steuerungen, einem Oberleitungssystem sowie weiteren Zubehörteilen. Die Auswahl an Rollmaterial umfasst eine breite Palette an Modellen, hauptsächlich nach Vorbildern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern. Diese Länder stellen auch die Hauptabsatzmärkte für Märklin dar. Daneben gibt es einige Modelle nach Vorbildern aus den USA, Dänemark, Schweden und Italien, verstreut auch aus anderen europäischen Ländern, die primär für hiesige Sammler, teilweise für den Export an dortige Märklin-Fans gedacht sind.

Seite 1 von 24
Artikel 1 - 18 von 415